stats.veasy.de

Chrissy’s Design-Pattern of the Week – 2 – Fabrikmethode

Bleiben wir nun bei den Erzeugungsmustern unter den Entwurfsmustern, liegt es nahe, sich die Fabrikmethode einmal genauer anzuschauen.  Die Fabrikmethode ähnelt der Abstrakten Fabrik stark, ist jedoch etwas weniger kompliziert. Hier gibt es pro Produkt eine Fabrik, die das Produkt erzeugt. Erinnern wir uns: Bei der Abstrakten Fabrik erzeugte eine Fabrik eine ganze Produktfamilie. Genauso wie bei der Abstrakten Fabrik kennt der Client nur die abstrakten Superklassen der Fabriken und Produkte. Daher kann die Anwendung beliebig durch neue Fabriken und zu erzeugende Produkte erweitert werden, ohne dass der Client davon betroffen ist. Diese Dependency Inversion ermöglicht es, dass zum Beispiel der Client ein Teil eines Frameworks ist und die abstrakten Konzepte zur Verfügung stellt, die konkrete Implementierung jedoch in separaten Anwendungen ausgelagert werden können, die das Framework benutzen.

In meinem persönlichen Blog könnt ihr weiteres über die Fabrikmethode erfahren:

http://software-development-christian-hueser.blogspot.de/2014/04/design-pattern-of-week-2-factory-method.html